Opel erweitert Autogas Angebot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Opel erweitert Autogas Angebot

      Hallo Community!

      Habe einen für mich neuen Beitrag gefunden:

      Wie bereits im Bericht über das breite Angebot an Autogas- und Erdgas- Fahrzeugen von Opel
      angekündigt, hat der Rüsselsheimer Autohersteller die Palette zum
      Anfang August 2012 erweitert. Ab sofort ist der Opel Zafira Tourer auch
      mit dem neuen 103 kW (140 PS) starken 1.4 LPG Turbo ecoFLEX-Motor
      bestellbar. Das Triebwerk bietet im kostengünstigen LPG- und im
      Benzinbetrieb neben der gleichen Leistung auch das gleiche Drehmoment
      von 200 Nm Drehmoment (1.850 – 4.900 min-1).

      [IMG:http://www.grueneautos.com/wp-content/uploads/2012/08/Zafira-Tourer-ecoFLEX.jpg]

      Foto: Opel


      Der Verbrauch des Zafira Tourer 1.4 LPG Turbo ecoFLEX liegt im
      Betrieb mit Autogas bei 8,6 Litern auf 100 Kilometer, was einem Ausstoß
      von 139 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Alternativ kann er mit
      Benzin betrieben werden, wobei der durchschnittliche Verbrauch dann bei
      6,7 Liter auf 100 Kilometer liegt und 156 g CO2/km ausgestoßen werden.
      Autogas verbrennt aber nicht nur deutlich sauberer und mit weniger
      CO2-Emissionen, im Vergleich zum Benzinbetrieb lassen sich die
      Tankkosten um bis zu 40 Prozent senken (Basis: durchschnittlicher
      Literpreis für Superbenzin von 1,60 Euro gegenüber 0,76 Euro für LPG).
      Der Einstiegspreis für den Zafira Tourer 1.4 Turbo LPG ecoFLEX liegt bei
      27.050 Euro (UPE inkl. MwSt. in Deutschland).

      Opel ist einer der wenigen Hersteller im Segment der siebensitzigen
      Kompaktvans, der ab Werk Motoren anbietet, die mit Benzin, Diesel, CNG
      (Compressed Natural Gas) und LPG (Liquefied Petroleum Gas) betrieben
      werden können. Vorteil ist vor allem auch die genau Abstimmung der
      Anlagen auf das jeweilige Fahrzeugmodell sowie die volle
      Herstellergarantie, die bei einem nachträglichen Einbau einer
      Autogasanlage erlischen kann.
      Quelle: grueneautos.com

      Liebe Grüsse aus Wien
      Andreas
    • Obwohl ich schon seit 2004 mit Autogas unterwegs bin, werde ich beim Zafira darauf verzichten.

      Glücklicherweise fahre ich nicht mehr so viele Kilometer, so dass sich die Mehrkosten für mich nicht mehr rechnen :)